• Ursprüngliche Staatsangehörigkeit;
  • Abgeleitete Staatsangehörigkeit;

Änderungen die kürzlich in Kraft getreten sind:

Kinder eines Ausländers mit legalem Aufenthalt von mindestens zwei Jahren kommen automatisch als Portugiesen auf die Welt, es sei denn, sie wollen kein portugiesischer Staatsbürger sein (durch eine Erklärung kann dies angefordert werden). Ausländer können sich bei legalem Aufenthalt unter bestimmten Voraussetzungen einbürgern lassen. Die Dauer des legalen Aufenthalts wurde jetzt auf fünf Jahre verkürzt.